Örtliche Einsätze und Gefahrenabwehr 

Örtliche Einsätze im Rahmen der gemeinsamen Gefahrenabwehr mit den Feuerwehren der Städte Raunheim und Kelsterbach machen einen Großteil unserer Einsätze aus.

Hauptsächlich zur Sicherstellung der beiden örtlichen Feuerwehren rücken wir hier gemeinsam aus, so dass eine unmittelbare medizinische Versorgung für die aktiven Einsatzkräfte der Feuerwehren gewährleistet ist, sollte diese benötigt werden, denn die Gefahren für die Einsatzkräfte sind allgegenwärtig. So gehören neben den Autobahnabschnitten der BAB3 von Raunheim bis zum Wiesbadener Kreuz, sowie von Raunheim bis zum Frankfurter Kreuz, wie auch von der Behelfsabfahrt vor der Tangente der BAB3 zur BAB67 bis hin zur Abfahrt Rüsselsheim Ost ein Großteil der Autobahnen im Nordkreis Groß-Geraus zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Raunheim. Mönchwaldsee und Mönchwaldtunnel hingegen zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Kelsterbach. Dazu kommen noch die Bahnstrecken Frankfurt-Köln/Köln-Frankfurt, Frankfurt-Mainz/Mainz-Frankfurt sowie der dazugehörige ICE-Tunnel zum ICE-Bahnhof des Frankfurter Flughafens.

In Raunheim und Kelsterbach sind weiterhin eine Vielzahl an Speditionen beheimatet, die Gefahrgüter verschiedenster Art lagern und transportieren.

Darüber hinaus unterstützen wir die Kollegen des hauptamtlichen Rettungsdienstes bei der Versorgung von Betroffenen und Verletzten im Rahmen des Hintergrundrettungsdienstes und versorgen die Teilnehmer des DRK–Hausnotrufes.

Bei den Stichworten F1 und H1 ist das DRK bei der Primäralarmierung nicht dabei, kann aber durch den Einsatzleiter der jeweiligen Feuerwehr jederzeit hinzugezogen werden

Spenden Sie

"Helfen Sie uns, damit wir Ihnen helfen können!"

 

+++ Neu: Spenden Sie über AmazonSmile +++


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen